Gästebuch

Start dieser Seite war im Januar 2019
Wir haben unsere Gäste um Statements zur Schmiere gebeten … hier sind die ersten Reaktionen und Kommentare:

Claudia und Uli schrieben am 12.1.2019
Bei „Reform mich Baby“ haben wir in der Schmiere echt Blut geleckt und finden die Örtlichkeit, die Atmosphäre und die Stücke echt klasse. Die Schmiere ist ein einzigartiges Theater und spielt daher auch echt einzigartige Stücke, es ist echt etwas ganz anderes zu anderen Theatern und wirklich Mega einzigartig. Wir sind echte Schmiere Fans geworden und gehen dort gerne hin. Wir würden uns sehr wünschen das Malte Anders in diesem Jahr eine Fortsetzung von „Pink up my Christmas“ bringt, es gab für uns keine schönere Weihnachtsatmosphäre wie dort. Wen Ihr die Schmiere noch nicht kennt sollte es unbedingt ausprobieren, wir denken ihr werdet genauso Wiederholungstäter wie wir.

Holger schrieb am 12.1.2019
Was verbinde ich mit der Schmiere?
Zum einen natürlich Erinnerungen an „das schlechteste Theater der Welt“ mit Rudolf Rolfs und Reno Nonsens. Zum anderen die Erkenntnis, dass die Schmiere unter Effie Rolfs den Übergang – neudeutsch: Turnaround – in die Jetztzeit geschafft hat. Ein abwechslungsreiches Programm an altbekannter Stätte mit engagierten Akteuren – die Schmiere ist immer einen Besuch wert. Als besonders schön empfinde ich, das ein Relikt aus der Vergangenheit in die Neuzeit übernommen wurde: der Theatervorhang!

Cornelia schrieb am 11.1.2019
Satire und Kabarett ohne Schmiere ist wie Frankfurt ohne Äppelwoi oder wie Handkäs ohne Musik.
1989 bin ich nach Frankfurt gezogen und wenn man mit echten Frankfurtern in Kontakt kommt, kommt man an der Schmiere nicht vorbei.
Mein erster Besuch war 1990 und seitdem gehört die Schmiere zu meinem Leben.
Mit dem Silvester Programm habe ich bereits vor vielen Jahren auch meine Schwester, die als Exil-Hessin im Elsass lebt, infiziert.
Und es geht noch besser: vor drei Jahren habe ich erstmalig einen 76 jährigen Freund mit in die Schmiere genommen.
Seit dem ist die Couch in der 2.Reihe an Silvester auch für ihn Programm ! Wir warten schon mit Spannung auf den 31.12.2019.
Die Themenauswahl ist super und die Crew der Schmiere sensationell. Dass Ihr authentisch seid bemerkt man an dem Humor, der auch an der Theke an den Tag gelegt wird.
Danke, dass man bei Euch mal abtauchen und herzlich lachen kann.
Ein Leben ohne die Schmiere ist möglich, aber nicht sinnvoll.

Angelika schrieb am 9.1.2019
Die Schmiere und tolle Abende habe ich schon während des Ausbildung vor knapp 40 Jahren kennengelernt. Reno Nonsens und Rudolf Rolfs unschlagbar und die Pause mit den aktuellen Geschehnissen –  einfach toll. Immer den Nagel auf den Kopf getroffen.
Auch als ich meinen Mann vor über drei Jahrzehnten kennenlernte sich wir der Schmiere treu geblieben.
Vorhang, Atmosphäre,…..  findet man kein zweites Mal.
Leider durch Hausbau, Umzug usw. hat es die letzten 1,5 Jahre nicht geklappt. Schade.

Eva schrieb am 8.1.2019
Kenne die Schmiere schon …… sehr lange!
Was mir besonders gefällt : weg von dem konventionellen Kulturbetrieb… zwanglose Atmosphäre.
Die Schauspieler haben keine Berührungsängste. Nein nein: es gibt keine Publikumsbeschimpfung 🙂
Bei Problemen mit den Sitzplätzen wird immer nach einer individuellen Lösung gesucht! Es geht immer was.
Zu den Stücken: trotz aller Komik wird dem Zuschauer auch immer ein Spiegel vorgehalten…
Wir sind auch nicht immer die Guten und und wirken an vielem mit.
Also:ich komme immer wieder gerne, bringe verschiedene Leute aus meinem Bekanntenkreis mit. Auch wenn ich die Stücke dann öfter sehe-es gibt ja immer neue Perspektiven.
Macht Reklame!
Die Schmiere erhält keine öffentlichen Gelder

Saskia schrieb am 8.1.2019
Die Schmiere besuche ich einmal im Jahr. Gerne würde ich öfter kommen, denn ein Besuch in der Schmiere ist ein harmonisches Entfliehen des Alltags, ohne dabei den Alltag zu vergessen.
Denn (da kann ich nur von den von mir besuchten Aufführungen sprechen), in den Sketchen erkennt man sich und seine Umwelt doch allzu oft wieder, und sieht dabei zu, wie Macken und Sorgen mit Leichtigkeit parodiert werden. Auch das Ambiente ist schön und passend, hat man doch mehr das Gefühl, in einem Wohnzimmer zu sitzen, als sich unter fremden Wiederzufinden. Alles in allem empfehle ich die Schmiere gerne weiter und hoffe, auch die nächsten Jahre die Zeit zu finden, mich dort in ein schönes Erlebnis zu begeben.

Helga und Franz schrieben am 8. 1. 19
Hallo,
wir waren an Sylvester 2018 um 21 h bei euch in der Vorstellung. Es hat uns gut gefallen, wobei die 2. Halbzeit uns „besser“ erschien als die Erste, da politischer….., ironischer – wie früher bei R. Rolfs.
Kommen schon seit 40 Jahren in euer Theater, da wir in Ffm. wohnen und das Kellertheater – „schlechtestes Theater der Welt „…… lieben! Wir sind schon „alt“ an Jahren (65), aber jung im Geiste…
Wenn ihr demnächst auch alkoholfreies Pils anbieten würdet – Autofahrer – aber eiskalt !!!! – wären wir noch zufriedener.
Weiterhin viel Erfolg – evtl. auch ohne städtische Zuschüsse….